Update 2020: Brücken-Öffnungszeiten in Sønderborg (Kong Christian X’s Bro)

Ahoi Ihr Lieben!

Sind das nicht verrückte Zeiten gerade? Wir hoffen sehr, dass wir uns schon bald wieder ohne Einschränkungen zwischen Deutschland und Dänemark bewegen dürfen – auch auf dem Wasser.

Und weil wir optimistisch sind, dass das demnächst wieder so sein wird, kommen hier schon mal die aktuellen Öffnungszeiten der Kong Christian X’s  Bro in Sønderborg für Euch.. Wenn ich mich nicht verguckt habe, gibt es keine Veränderungen zum letzten Jahr.

Wie gewohnt gilt: alle Angaben sind ohne Gewähr. Die Informationen haben wir der Internetseite „Den Danske Havnelods“ entnommen und sie für Euch vom Dänischen ins Deutsche übersetzt.

Wir wünschen Euch eine schöne Saison, fair winds ⛵️, viel Sonnenschein ☀️ und immer eine handbreit Wasser unterm Kiel. Bleibt schön gesund und passt auf Euch auf!

Kong Christian X’s Bro

Brückentyp: Zweiflügelige Klappbrücke

Brückenlänge: 170 m

Durchfahrtshöhe:

5 m bei normalem Wasserstand unterhalb der klappbaren Brückenelemente.

Durchfahrtsbreite: 30 m pro Klappfach

Nachts sind die Brückenpfeiler der Durchfahrtsöffnung mit einem roten Blinkzeichen (alle 3 Sek.) auf der Backbordseite und einem grünen Blinkzeichen (alle 3 Sek.) auf der Steuerbordseite gekennzeichnet.

Strömung:

Die Strömung verläuft normalerweise schwach nördlich, kann aber durch Wind und Wetter bis zu 3 kn stark sein und die Durchfahrt erschweren.

Durchfahrt:

Jedes Schiff, das die Brücke passieren möchte, sollte einen Anker bereithalten, der klar zum Fallen ist. Ferner müssen alle erforderlichen Maßnahmen getroffen werden, um eine Kollision mit der Brücke durch Anker, Takelage, Außenborder etc. zu vermeiden.

Wenn mehrere Schiffe die Brückenöffnung gleichzeitig von derselben Seite passieren, haben Schiffe unter Segel Vorrang vor Schiffen unter Maschine.

Alle Schiffe, die mit einem Motor ausgestattet sind, sind verpflichtet, diesen während der Durchfahrt zu verwenden.

Innerhalb einer Entfernung von 250 m auf beiden Seiten der Brücke dürfen Schiffe lediglich mit einer Geschwindigkeit fahren, die zur Aufrechterhaltung der Manövrier-fähigkeit erforderlich ist.

So lange die Durchfahrtsignale nicht sichtbar sind, ist aufgrund von Kollisionsgefahr ein Abstand von 100 m zur Brücke einzuhalten.

Befugnisse des Brückenwärters:

Falls der Straßenverkehr es erfordert, hat der Brückenwärter die Befugnis, die Durchfahrt der Schiffe bis zu einer Stunde lang zurückzuhalten.

Der Brückenwärter kann die Durchfahrt von Schiffen ablehnen, wenn nach seiner Einschätzung Gefahren für die Sicherheit der Brücke bestehen. Normalerweise wird die Durchfahrt abgelehnt, wenn die Windgeschwindigkeit 20 m/sk. überschreitet. Im Zweifelsfall kann der Brückenwärter mit dem lokalen Lotsendienst verhandeln.

Wenn der Brückenwärter der Auffassung ist, dass die Durchfahrt nur unter Beachtung besonderer Vorsichtsmaßnahmen erfolgen kann, hat der Schiffsführer den Anweisungen des Brückenwärters Folge zu leisten.

Innerhalb eines Abstands von 250 m von der Brücke müssen Schiffe den Anweisungen des Brückenwärters folgen, um Schäden an der Brücke zu vermeiden.

Falls ein Schiff treiben sollte und die Gefahr besteht, dass es mit der Brücke oder deren Schutzanlagen kollidiert, muss der Kapitän des Schiffes den Anweisungen des Brückenwärters so weit wie möglich Folge leisten, damit Schäden an der Brücke vermieden werden.

Während der Dienstzeit trägt der Brückenwärter eine Uniform oder eine Uniformmütze / Kappe, an der er zu erkennen ist.

Öffnungszeiten:

Der Kontakt zum Brückenwärter kann über VHF, Kanal 16, oder über Tel. 74 42 39 39 hergestellt werden.

Sofern keine anderslautenden Bestimmungen vorliegen, können Schiffe täglich zu folgenden Zeiten die Brücke kostenlos passieren:

1. April bis 31. Oktober:

Montags bis freitags:

06.38, 08.38, 09.38, 10.38, 11.38, 12.38, 13.38, 14.38, 15.38, 16.38, 17.38, 18.38, 19.38, 20.38 und 21.38 Uhr

Samstags sowie sonn- und feiertags:

06.38, 07.38, 08.38, 09.38, 10.38, 11.38, 12.38, 13.38,14.38, 15.38, 16.38, 17.38, 18.38, 19.38, 20.38 und 21.38 Uhr

In den Monaten Juli und August kann der Brückenwärter, sofern er es für nötig erachtet, die Brücke außerdem zur Minutenzahl 01 öffnen – dies gilt jedoch nicht montags bis freitags um 07.01 und 08.01 Uhr.

1. November bis 31. März:

Montags bis freitags:

06.38, 08.38, 09.38, 10.38, 11.38, 12.38, 13.38, 14.38 und 15.38 Uhr

Samstags sowie sonn- und feiertags:

06.38, 07.38, 08.38, 09.38, 10.38, 11.38, 12.38, 13.38, 14.38 und 15.38 Uhr

An der Brücke befindet sich eine digitale Anzeige, die auf die nächste Brückenöffnungszeit hinweist.

Für Sportboote, die nicht mit eigenem Motor gefahren oder gezogen werden, kann die Brücke nur zwischen 10.00 und 11.00 Uhr bzw. zwischen 18.00 und 19.00 Uhr geöffnet werden.

Während der Winterperiode ist die Brückenöffnung während der o.g. Zeiten kostenlos, sofern innerhalb der normalen Öffnungszeiten eine Vereinbarung mit der Brückenwache getroffen worden ist.

Schiffe, die die geschlossene Brücke durchfahren können (z.B. mit gelegtem Mast) können nicht verlangen, dass die Brücke geöffnet wird.

Außerhalb der Öffnungszeiten können Handelsschiffe die Brücke kostenlos und Sportboote gegen Zahlung einer Gebühr passieren, sofern  innerhalb der regulären Öffnungszeiten eine Absprache mit der Brückenwache erfolgt. Die Gebühr wird von der Gemeinde Sonderburg festgelegt. Die aktuellen Gebühren sind hier nachzulesen: Gebühren Sonderburg Kommune

Kabel: nördlich und südlich der Brücke befinden sich Kabelfelder, die mit Kabelbaken und Warnschildern markiert sind.

Kommunikation:

Die Brückenwacht ist über VHF auf Kanal 16 oder telefonisch unter 0045-74 42 39 39 zu erreichen.

Schiffe, die die Brücke passieren möchten, müssen dies bei einer Entfernung von 0,5 sm von der Brücke angeben, oder aber folgendes Signal senden, sobald die Brücke in Sichtweite ist:

Tagsüber:

Die internationale Signalflagge N (oder, falls nicht vorhanden, die Nationalflagge)  sowie ein langer und ein kurzer Ton mit Pfeife oder Nebelhorn.

Nachts:

Weißes Licht sowie einen langen und einen kurzen Ton mit Pfeife oder Nebelhorn.

Brückensignale:

Wenn ein Schiff oder Fahrzeug signalisiert hat, dass die Öffnung der Brücke gewünscht ist, sind am östlichen Signalmast der Brücke folgendes Antwortsignal sichtbar (gilt Tag und Nacht):

1) Ein rotes, dauerhaftes Licht: Durchfahrt verboten

2) Zwei rote, blinkende Lichter: Die Brücke wird geöffnet für ein Schiff, das sich aus nördlicher Richtung nähert. Die Durchfahrt erfolgt nicht, bevor das Signal unter Punkt 3 erscheint.

3) Zwei rote, dauerhafte Lichter: das Schiff aus nördlicher Richtung kann die Brücke passieren

4) Zwei rote, blinkende Lichter: Die Brücke wird geöffnet für ein Schiff, das sich aus südlicher Richtung nähert. Die Durchfahrt erfolgt nicht, bevor das Signal unter Punkt 5 erscheint.

5) Drei rote, dauerhafte Lichter: das Schiff aus südlicher Richtung kann die Brücke passieren

6) 2 rote, dauerhafte Lichter und 3 rote, dauerhafte Lichter gleichzeitig:  Sportboote sowohl aus nördlicher als aus südlicher Richtung können die Brücke gleichzeitig auf eigene Gefahr passieren.

Sowohl tagsüber als auch nachts weist ein kräftiges Tonsignal darauf hin, dass die Brücke trotz des abgegebenen Signals für die Durchfahrt nicht geöffnet werden kann. Falls es die Umstände erlauben, wird das Signal für die Durchfahrt ebenfalls abgeschaltet.

Ausgenommen der unter 6) beschriebenen Umstände darf die Brückenöffnung nur von einem Schiff zur Zeit durchfahren werden.

Generelle Bestimmungen:

Festmachen an der Brücke bzw. deren Schutzvorrichtungen ist nicht gestattet. Ebenso ist es verboten, vom Schiff aus auf die Brücke zu besteigen und die Verwendung von Bootshaken in Verbindung mit der Brücke. Zuwiderhandlungen werden bestraft.

Informationen zum Eigentum und für die Betriebsbedingungen der Brücke:

Kong Christian X’s Brücke befindet sich im Eigentum der Sønderborg Kommune.

22 Kommentare

    1. Genauso sehen wir das auch. Im Moment sind wir in der Schlei und warten darauf, dass Mette Frederiksen die Grenze nach Dänemark bald wieder öffnet. 🇩🇰 Das dänische Inselmeer ist und bleibt nun mal unser allerliebstes Segelrevier. ⛵️☀️ Heute wird abgewettert, es gießt wie aus Kannen, mein Skipper nutzt die Gelegenheit und schrubbt das Deck. 😄 LG Martina

      Gefällt 1 Person

  1. Vi satte Heron på land i Plataria. Det ligger på det græske fastland overfor Korfu. Grækerne har faktisk klaret krisen ret godt. Ingen smittede på øerne og en af de laveste mortalitets rater i Europa.

    Har fulgt Troels rejse på FB. Humøret lod til at blive en hel del bedre da restriktionerne lempedes lidt. (Tror han og fruen inden da godt ville ha’ bytte med et rækkehus i Hamborg)

    Gefällt 1 Person

      1. Unser Wunschziel, das Donau- Delta ist ja leider wegen meiner OP’s gestrichen . Jetzt fahren wir erst mal auf Texel . Von dort haben wir schon das OK zur Anreise bekommen.

        Liken

    1. Hallo Stefanie, lieben Dank! Weißt Du eigentlich, wie oft ich in letzter Zeit Beiträge von Dir kommentiert habe und meine Zeilen irgendwo im Nirwana verschwunden sind, nachdem ich auf „Senden“ gedrückt hatte? Das ist immer dann passiert, wenn ich vom Smartphone aus antworten wollte. Auch „Liken“ war nicht möglich. Übers Macbook klappt alles völlig problemlos. Manchmal habe ich dann einfach aufgegeben. Merkwürdig… 🧐 Trotzdem bin ich eine treue und begeisterte Leserin Deiner Beiträge. Ich liebe Deine Art zu schreiben und besonders – aber das weißt Du ja – Deine tollen Fotos. 🤗

      Liebe Grüße, Martina

      Liken

    1. Hallo Jens, wir bekommen eine schriftliche Bestätigung unserer Werft, aus der hervorgeht, dass lediglich das Schiff übernommen werden soll. Als Däne (und auch als deutscher Eigner mit einem Schiff im Winterlager in Dänemark) darf man einreisen, muss aber lt. unserem Kenntnisstand das Land innerhalb von 48 Stunden wieder verlassen haben. Sollte der Aufenthalt in DK diesen Zeitrahmen überschreiten, droht tatsächlich Quarantäne. LG Martina

      Liken

      1. Moin Martina, schön von dir(euch) wieder was zu lesen, hab mir schon Sorgen gemacht ob’s euch gut geht. Ich war letztes Jahr in der Dyvig aber das Elbkind leider nicht, schade.
        Zum Thema Einreise für Deutsche Eigner, ein Freund von mir hat sein Schiff in Søjholm im Winterlager und Sommerplatz in Høruphav, er war vor einigen Tagen an der Grenze mit allen Nachweisen( Liegeplatz, Bootsversicherung usw.) und wurde abgewiesen. Anscheinend herrscht eine ziemliche Konfusion darüber was geht und was nicht geht. Wie du schon meinst, es sind verrückte Zeiten. Ich war heute Ansegeln und es war schön, zwar wenig Wind aber genug zum Vorwärtskommen und es hat alles geklappt. Vielleicht sieht man sich mal wieder, bis dahin bleibt Gesund und habt immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel.
        Gruß Michael

        Gefällt 1 Person

        1. Hallo Michael, hier ist alle ok – allerdings ist bei uns im vergangenen Jahr so viel passiert, dass mir zum Bloggen einfach die Ruhe gefehlt hat. Das wird aber jetzt (hoffentlich!) wieder besser.

          Zum Thema Einreise nach Dänemark: wir wissen von anderen Nordborg-Seglern, dass die Aktion mit dem Brief von der Werft schon ein paar mal gut geklappt hat. Aber Du hast natürlich recht, im Moment herrscht ein ziemliches Durcheinander und sogar die Wasserschutzpolizei konnte uns keine genaue Auskunft geben.

          Bei der Bundespolizei in Neustadt sind wir zuletzt an einen sehr netten und kompetenten Mitarbeiter geraten, der uns weiterhelfen konnte. Wir waren uns nämlich nicht sicher, ob wir in deutschen Häfen festmachen dürfen, denn elbkind ist ja unter dänischer Flagge unterwegs. Aber weil ein Schiff niemanden anstecken kann und unser Wohnsitz in Schleswig-Holstein liegt, dürfen wir im eigenen Bundesland auch segeln. So sieht’s aus.

          Wäre schön, wenn wir uns mal wieder begegnen und zusammen ein Bierchen zischen könnten. Bis dahin wünschen wir Dir eine schöne Saison!

          Liebe Grüße von den Elbkindern ⛵️⚓️

          Liken

  2. Liebe Martina, ich hoffe immer noch auf den Ferienbeginn. Derweil basteln wir noch am Boot und hoffen auf schöne Tage in der Schlei. Wo legt ihr euch hin? Könnt ihr denn nach Deutschland segeln, bzw. Einreisen? Liebe Grüße Cornelia

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Cornelia, ich darf nach wie vor nicht nach Dänemark einreisen. Deshalb wird Thue unser Schiff kommendes Wochenende allein in die Flensburger Förde segeln und ich steige dann dort ein. Alles ganz schön abenteuerlich gerade. Dänemark will sich wohl spätestens am 1.6. zu einem Zeitplan für die Öffnung der Grenze äußern. Bis dahin wollen wir in Schleswig-Holstein segeln. Lt. Auskunft der Bundespolizei dürfen wir einreisen, weil unser Wohnsitz in Schleswig-Holstein liegt und Thue die doppelte Staatsbürgerschaft besitzt. Jetzt haben wir wenigstens erstmal einen Plan, und Dänemark 🇩🇰 läuft uns ja nicht weg. Das wird schon. Liebe Grüße und viel Spaß beim Basteln, Martina

      Liken

      1. Hi Thue & Martina.

        Godt at høre fra Jer. Lyder dejligt med sejlads i Schleswig-Holsten.

        Vi havde planlagt at tage tilbage til Heron for 2 uger siden, men havde som tingene udviklede sig regnet med at vi ville komme til at revidere den plan.

        Nu håber vi at komme afsted i September, men er så småt ved at vænne os til tanken om at vi ikke kommer afsted i år.

        Sidste uge lejede vi et sommerhus i Norsjælland i to uger og nyder fortsat det fine forårsvejr

        Gefällt 1 Person

        1. Hej Pia & Carl, dejligt at høre fra jer – håber i og familien er sunde og raske. Ja, det er mærkelige tider men heldigvis ser det da ud som at smitten er rimeligt under kontrol i både Danmark og Tyskland, hvorimod det ikke ser helt så godt ud i landene ved middelhavet. Hvor har i Heron liggende for tiden? Chancen for at i kan komme om bord og sejle afhænger jo af hvorfra i starter. Jeg er af of til i kontakt med Troels Bækholm som jeg mener i kender fra Tuborg Havn – han er i en slags frivillig karantæne i Taiohae på Nuku Hiva (Fransk Polynesien) – det er da ikke så lidt bedre end at være locked-down i et rækkehus i Hamburg! Håber i finder en fornuftig måde at tilbringe sommeren – hvad enten det bliver i gamle Danmark eller om bord på Heron! Hilsen Martina & Thue

          Liken

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s